Was kostet eine Sängerin für die Trauung?

Wie immer gilt: Qualität hat seinen Preis! Die Preisspanne verschiedener Sänger/innen mit professioneller Begleitung variiert enorm. So gibt es einerseits im Low-Budget Bereich SängerInnen, die bereits für einen Pauschalbetrag von 100.- bei der Trauung singen. Andererseits sind nach oben hin kaum Grenzen gesetzt. Im Profibereich muss man mit mindestens 150.-/Kopf rechnen. Handelt es sich um eine kirchliche Trauung, welche wesentlich länger dauert, muss man hier mit Minimum 250.- rechnen.

Oftmals genügt aber auch eine günstigere Sängerin! Es kommt immer auf den Anspruch an, den man hat.

Wie setzt sich der Preis zusammen

  • Fahrtkosten (Kilometergeld)
  • Anzahl der Musiker
  • Ausbildung der Musiker
  • Equipment (Boxen, Instrumente…)
  • Beratung
  • Hörproben
  • Outfit
  • Umsatzsteuer

Auf einige Faktoren wollen wir hier näher eingehen:


Technik

Professionelles Equipment ist für den guten Klang, sei es in der Kirche, am Standesamt oder im Freien, unerläßlich. Instrumente, wie Gitarre, Klavier und Mikrofone müssen gewartet werden. Selbiges gilt für Kabel und Boxen. Die technischen Komponenten sind naturgemäß nicht billig.

Beratung

Von der Anfrage über den laufenden Mailverkehr sowie persönliche Telefongespräche oder sogar einem persönlichem Kennenlernen – all das kostet Zeit. Die meisten Hochzeitspaare und haben mehr nur eine vage Vorstellung wie der Ablauf aussehen soll.